Für meine Welpen wünsche ich mir verantwortungsbewusste, ausgeglichene, aktive sowie erfahrene Menschen, die...

  • sich intensiv mit der Rasse Border Collie befasst haben und die Bedürfnisse dieser aussergewöhnlichen Hunde kennen sowie erfüllen - und zwar ein Hundeleben lang
  • den Vierbeiner als vollwertiges Familienmitglied integrieren und respektieren
  • eine schriftliche Erlaubnis des Vermieters - im Falle einer Mietwohnung - vorweisen können, welche die Haltung eines Hundes ausdrücklich erlaubt
  • nur Teilzeit arbeiten und/oder den Hund an den Arbeitsplatz mitnehmen können
  • sich mit artgerechter Fütterung auseinandersetzen
  • Hunde sinnvoll impfen lassen
  • kritisch im Umgang mit Medikamenten, Wurmkuren, Parasitenmitteln etc. sind, es gibt auch wirksame Alternativen aus der Natur - ohne Chemie
  • den Border Collie sinnvoll auslasten aber nicht überlasten und stets an der (B)E(r)ziehung arbeiten
  • mit gelenkbelastenden Aktivitäten nicht vor dem ersten Lebensjahr beginnen
  • Sportarten betreiben, die auch dem Nervenkostüm des einzelnen Hundes Rechnung tragen und einen Plan B haben
  • den Border Collie nicht als Sportgerät für ihr Ego missbrauchen bzw. nur das Siegertreppchen anstreben

 

In den ersten Wochen wird sich zeigen, welche Hundepersönlichkeit zu welchen Interessenten passt. Sie haben das Recht, NEIN zu mir, meinen Hunden und meiner Zucht zu sagen; bitte bedenken Sie, dass dieses Recht auch für mich gilt.

Ein Hundeleben lang bleibe ich Ansprechpartner - in guten wie in schlechten Zeiten - und freue mich natürlich über einen regelmässigen, lockeren Austausch. Es ist mir äusserst wichtig, an der Entwicklung meiner ehemaligen Schützlinge teilzuhaben. Auch die Gesundheitsergebnisse der Nachzucht sind für mich als verantwortungsvolle Züchterin von grosser Bedeutung.

Sollten im neuen Daheim unlösbare Schwierigkeiten auftreten, welche zur Abgabe des Vierbeiners führen, wird ein schriftliches Vorkaufsrecht meinerseits vereinbart.

 

Seit vielen Jahren bin ich Mitglied im Border Collie Club der Schweiz und halte mich an die vorgegebenen Richtlinien.

Als verantwortungsbewusste Züchterin lege ich einen wichtigen Grundstein, um die Welpen optimal auf ihr Leben vorzubereiten. Die Sozialisierung endet allerdings nicht mit der Abgabe des Hundes an den neuen Besitzer, besonders entscheidend sind die ersten 16 Wochen!

 

Die Welpen werden gechipt, augenuntersucht, entwurmt und geimpft im Alter von ca. 9 Wochen abgegeben. Sie erhalten ein umfangreiches "Starterset" (Informationen rund um die Fütterung, Gesundheit und Haltung, nützliche Adressen und Literaturhinweise, Rohfutter für die ersten Tage, Halsband, Brustgeschirr, Leine, Spielzeug, Decke, Foto-CD etc.) und Dokumente wie Kaufvertrag, Stammbaum (SKG/FCI-Papiere), Befundbogen der Augenuntersuchung sowie Heimtierpass.

Download
Zuchtnamenschutz
Charmed Life ... (FCI).pdf
Adobe Acrobat Dokument 411.7 KB